Un´ nu isse stolz

Ich weiß auch nicht, was mit Frauchen los ist. Mal will sie mich am liebsten zum Mond schießen und dann wieder ist sie stolz auf mich. Versteht ihr das? Also ich nicht.

Angefangen hat alles, als wir auf dem Spaziergang Labbi Kobi und Goldie Lisa trafen. Wir planschten im Wasser herum und waren lustig.

Die Zweibeiner quatschten irgendwas, daß die Rettungshundestaffel, wo Kobi mitmacht, am nächsten Tag bei uns im Wald trainieren wollte. Wenn wir Lust hätten, könnten wir doch kommen und zuschauen.

Das machten wir auch. Nur mit dem Zuschauen war es nix bei mir. Frauchen durfte mitlaufen und zuschauen, wie die einzelnen Hunde gesucht haben. Ich mußte solange in einem fremden Auto warten. Das war überhaupt nicht witzig!

Aber als Frauchen zurückkam, holte sie mich hinaus, ich durfte wieder mit den Menschen knuddeln und da war alles wieder gut.

Wißt ihr, was sie dann gemacht haben? Alle haben sich nur mit MIR beschäftigt! ALLE! Das war toll! Jeder hat mit mir gespielt. Und zwar richtig "doll" gespielt. Einer nach dem anderen. Wat für´n Spaß!

Dann hat mich Frauchen festgehalten und einer der Zweibeiner ist ein Stück weit weggelaufen und hat sich hingehockt. So eine Frechheit! Hinterher! Aber Frauchen hielt mich fest. Als ich dann endlich rennen durfte, flitzte ich wie der Blitz zu dieser Person hin - und sofort ging das Spiel weiter! Yippie!

Ich habe zur Freude der Zweibeiner auch gebellt, als mir das Spielzeug vorenthalten wurde. Sofort habe ich es wiedergekriegt.

So ein Spaß!

Und warum ist Frauchen nun stolz auf mich? Es wurde gesagt, daß ich für die Rettungshundearbeit viel Potenzial hätte! Was auch immer das ist. Na, einen Po habe ich ja wirklich. Was ist dann der Rest? Tenzial ... Hmmm ... Keine Ahnung. Aber es muß was Tolles sein, weil Frauchen sich tierisch über die Aussage gefreut hat. Ja, nu isse stolz auf mich. Da soll mal einer Frauchen verstehen!

Bis dann!

Eure Maddy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0