Es spukt!

Also, ich muß ja sagen, wo ich hier nur hingeraten bin ... Nein, nein ... Nicht nur, daß es hier im alten Haus überall knarrt und knackt. Nein - es spukt auch ab und zu!

Immer wieder poltert es über den Dachboden und an der Schräge lang. Letztens auch wieder. So ein Gepolter! Mitten in der Nacht (na, wann soll es denn sonst spuken?) fing es an. Immer wieder waren wie Tapsen zu hören. Als wenn da ein Hundekumpel langläuft und hüpft. Das geht auf keine Schafswolle, so unheimlich ist das! Ja, da ist selbst Maddy-Cool ein wenig ratlos und erstaunt drüber. Nein, Angst habe ich nicht. Aber das ist schon seltsam, daß ich aufstehe und versuche rauszufinden, was das ist. Nur leider kann ich nichts sehen oder riechen. Vielleicht sollte ich mich mal auf den Dachboden wagen? Dann könnte ich vielleicht was rausfinden. Oder vielleicht nicht. Ich habe ja Frauchen, die dem Spuk ein Ende setzt. Sie klopft ein paarmal an die Schräge, dann poltert es nochmal ganz dolle, als wenn sich das Gespenst wehren möchte - und dann ist Ruhe.

 

Frauchen meint, das wären Marder, die immer bei uns rumhüpfen und kein Gespenst. Na, wenn sie meint ... Dann werde ich sie mal in diesem Glauben lassen. Ich für meinen Teil werde da weitere Nachforschungen anstellen. Und wenn es doch ein Gespenst sein sollte - dann werde ich die erste Fellnase sein, die ein Gespenst gefangen hat!

Bis dahin bin ich

Eure Geisterjägerin

Maddy-Cool

Kommentar schreiben

Kommentare: 0