Blacky

Mischling

30.6.1994 - 16.3.1997

Der Blacky war eine Intelligenzbestie, sagt Frauchen. Er war sooo schlau. Und gleichzeitig so verrückt. Seine Mutter war angeblich ein Mischling, wo irgendwann mal Jagdterrier mitgemischt hat. Der Vater war unbekannt. Aber Blacky sah verdammt nach einem Border Collie aus, nur ohne weiße Abzeichen. Vom Wesen her war er dem Border Collie auch sehr ähnlich. Ein toller Hund, sagt Frauchen. Schade nur, daß er diese Anfälle bekommen hat. Blacky hatte wohl, so wie es aussieht, eine seltene Form von Epilepsie gehabt, wo sich die Anfälle nicht in Krämpfen sondern in Aggressionen äußern. Dominanzprobleme oder so waren es nicht. Er bekam einen seltsamen, abwesenden Blick und hat dann alles attackiert, was ihm zu nah kam. Dann ist er sofort weggerannt und hat sich verkrochen. Hinterher kam er völlig durcheinander wieder zurück und hat Nähe gesucht. Diese Anfälle wurden immer häufiger, am Ende ein paarmal am Tag. Blacky machte das genauso zu schaffen wie den Zweibeinern. So hat man ihn schweren Herzens einschläfern lassen. Ein viel zu kurzes Leben für so einen tollen Hund, sagt Frauchen. Aber sie sagt auch, wäre Blacky gesund gewesen, dann hätte sie Rica nie gehabt.