Pepe

Earl Pepe vom Schlossberghof

Schapendoes

15.2.2010 - 10.6.2010

Frauchen sagt, Pepe war ein kleiner Sonnenschein. Zu allen Menschen und Tieren lieb, lustig, verspielt. Und das, obwohl er krank war. Pepe hatte den Adenovirus Typ 2, wo Welpen und alte Hunde keine Chance haben. Ein Bruder und eine Schwester waren später auch daran gestorben. Wie das? Eine Obduktion von dem Bruder ergab, daß es die Impf-Viren waren, die die Krankheit ausgelöst haben. Wie das auch immer ging, wird wohl niemand erfahren. Seitdem ist Frauchen noch kritischer mit dem Impfen. Frauchen meint, Pepe und ich hätten gut zusammen gepaßt. Ja, aber ohne Pepe´s Tod wäre ich jetzt nicht hier. Ganz schön gemein. Jedenfalls meint Frauchen, daß Pepe trotz der vielen Spritzen, die so wehtaten, daß er schrie, immer noch gerne zum Tierarzt ging und auch so alle Menschen liebte. Das fand sie doch sehr stark. Ein viel zu kurzes Leben. Pepe war wohl ein Engel auf Erden, der schon bald wieder zurück mußte.